Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Schwebefähre Rendsburg - planmäßiger Fortschritt der Arbeiten

06. Oktober 2020

Ausgabejahr 2020
Datum 06.10.2020

Derzeit werden die für den Betrieb der neuen Schwebefähre erforderlichen Energie- und Datenkabel vom neuen „Technikzentrum“, an den Eckstielen des Übergangspfeilers Nord hoch und weiter auf der Brücke bis zum nördlichen Brückenpylon verlegt. (Bilder 1 bis 4) „Unser Auftragnehmer führt damit quasi den vorletzten Arbeitsschritt zur Errichtung des neuen Energie- und Datennetzes aus. Wir wollen die Kabel auf beiden Seiten der Brücken im Laufe des Oktober verlegt haben“, erläutert ein Vertreter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Kiel-Holtenau.

Der letzte Arbeitsschritt zur Vollendung der „Verkabelung“ der Brücke ist die Montage der Strom- und Datenschienen (Bild 5). Zuvor ist die Montage des erforderlichen Tragwerks zwischen den Brückenpylonen zu erledigen. Dieses Tragwerk besteht beidseits des Brückenüberbaus aus jeweils 19 Kragträgern und einem ca. 135 m langen Längsträger. Die Strom- und Datenabnehmer der neuen Schwebefähre greifen während der Fahrt über Schleifkontakte in diese Schienen ein und leiten Energie und Daten an die Motoren und die Prozesssteuerung weiter.

Die Montage des Tragwerks wird von dem mobilen Arbeitsgerüst aus erfolgen, das ursprünglich der Stahlbau-Ertüchtigung der Kanalbrücke, dann der Erneuerung der Schwebefährenschienen diente. Um die Montage zu ermöglichen, wird das mobile Arbeitsgerüst umgebaut. Eine zusätzliche, höhergelegene Arbeitsebene ist erforderlich (Bilder 6 bis 8). „Der Auftragnehmer hat die Fertigstellung der Umbauarbeiten für die 41. KW angezeigt, so dass die Montage der Krag- und Längsträger wie geplant erfolgen kann,“ berichtet der Vertreter des WSA Kiel–Holtenau.

Die Montage des Tragwerks soll in diesem Jahr fertig gestellt werden, womit maßgebende Meilensteine vor Ort für die Inbetriebnahme der neuen Schwebefähre im nächsten Jahr erreicht wären.

Der Blick in die Fertigungshalle der Hermann Maschinenbautechnologie GmbH in Brake zeigt das Entstehen der Fahrbühne. „Die Seitenteile und die Fahrbahnplatte wurden passgenau zusammengefügt. Wir kommen gut voran,“ so der Vertreter des WSA Kiel–Holtenau. (Bilder 9 und 10)

Alle Beteiligten verfolgen das Ziel einer Inbetriebnahme der neuen Schwebefähre im Sommer 2021.

Über die laufenden Arbeiten und weiteren Entwicklungen werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Präsentation mit Bildbeschreibung

Bild 1 PM7 Bild 1 PM7 Bild 1: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle das WSA Kiel-Holtenau.

Bild 2  PM7 Bild 2 PM7 Bild 2: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle das WSA Kiel-Holtenau.

Bild 3  PM7 Bild 3 PM7 Bild 3: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle das WSA Kiel-Holtenau.

Bild 4  PM7 Bild 4 PM7 Bild 4: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle das WSA Kiel-Holtenau.

Bild 5 PM7 Bild 5 PM7 Bild 5: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle die Firma Hermann GmbH Maschinenbautechnologie, Dr.-Müller-Straße 22, 92637 Weiden.

Bild 6  PM7 Bild 6 PM7 Bild 6: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle das WSA Kiel-Holtenau.

Bild 7  PM7 Bild 7 PM7 Bild 7: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle das WSA Kiel-Holtenau.

Bild 8  PM7 Bild 8 PM7 Bild 8: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle das WSA Kiel-Holtenau.

Bild 9 PM7 Bild 9 PM7 Bild 9: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle die Firma Hermann GmbH Maschinenbautechnologie, Dr.-Müller-Straße 22, 92637 Weiden.

Bild 10 PM7 Bild 10 PM7 Bild 10: Das beigefügte Bildmaterial ist für eine Veröffentlichung freigegeben. Bitte nennen Sie als Quelle die Firma Hermann GmbH Maschinenbautechnologie, Dr.-Müller-Straße 22, 92637 Weiden.