Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Tests und Wartungsarbeiten im Kanaltunnel

Nächtliche Vollsperrung Anfang September

Ausgabejahr 2020
Datum 26.08.2020

Im Straßentunnel Rendsburg arbeiten die beauftragten Baufirmen an der Fertigstellung der Betriebs- und Verkehrstechnik einschließlich der zentralen Steuerung. In der Nacht vom 04. auf den 05. September sollen verschiedene Elemente der Verkehrstechnik geprüft werden. Um die Sicherheit der Tunnelnutzer und der Arbeiter nicht zu gefährden, ist in besagter Nacht eine Vollsperrung des Kanaltunnels von Freitag, 21 Uhr bis Samstag, 05 Uhr erforderlich. Zugleich wird die Sperrung für Wartungsarbeiten in der Oströhre genutzt. Sollten die Prüfungen der Verkehrstechnik bis Samstagfrüh nicht abgeschlossen werden können, muss der Tunnel in der Nacht auf Sonntag, den 06. September erneut von 21 bis 05 Uhr gesperrt werden.

„Die beauftragten Firmen testen während der Sperrung das Zusammenspiel verschiedener Komponenten der Verkehrsleittechnik“, erläutert Christian Effe vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau. „So wird etwa überprüft, ob die zentrale Steuerung eingehende Sensorsignale korrekt umsetzt und beispielsweise die Wechselverkehrszeichen im Tunnel entsprechend schaltet“, erklärt Effe.

Neben den Tests werden während der nächtlichen Sperrung im Straßentunnel auch planmäßige Wartungsarbeiten an technischen Einrichtungen vorgenommen. Unter anderem prüfen Fachleute die Brandmeldeanlage und die Lüftungssensorik.

Für den Zeitraum der Vollsperrung werden die Verkehrsteilnehmer/innen gebeten, über die A7 oder die Fährstelle Nobiskrug auszuweichen.

Bleiben Sie mit der Kanaltunnel-Webseite immer auf dem neuesten Stand : www.kanaltunnel-rd.de/aktuelles.