Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Reinigung und Bauwerksinspektion im Kanaltunnel Rendsburg: zwei nächtliche Vollsperrungen

Ausgabejahr 2019
Datum 29.11.2019

In der ersten Dezember-Woche lässt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau (WSA) die Oströhre des Rendsburger Straßentunnels reinigen und Teile des Bauwerks inspizieren. Dafür wird der Tunnel in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember von 23 bis 5 Uhr sowie vom 6. auf den 7. Dezember von 21 bis 5 Uhr voll gesperrt.

In der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember wird eine Fachfirma das Wassersammelbecken unter der Tunnelmitte auspumpen und reinigen. Hier, am tiefsten Punkt des Tunnels, sammelt sich das Wasser aus den Ablaufrinnen beider Röhren. Wenn das Becken geleert und gesäubert ist, wird der bauliche Zustand von beauftragten Bauwerksprüfern untersucht. Ebenfalls wird der bauliche Zustand der Außenanlagen (Verkehrszeichenbrücken und Höhenkontrollen) inspiziert.

Am Abend des Nikolaustages werden in der Oströhre des Kanaltunnels Wände und Fahrbahn planmäßig gereinigt. Auch die Ablaufrinnen und Tauchwandschächte des Entwässerungssystems lässt das WSA säubern.

Für den Zeitraum der Vollsperrungen werden die Verkehrsteilnehmer/innen gebeten, über die A7 oder die Fährstelle Nobiskrug auszuweichen. An der Fährstelle Nobiskrug werden bis 01:00 Uhr zwei Fähren fahren, danach eine Fähre.

Bleiben Sie mit dem Bautagebuch immer auf dem neuesten Stand : www.kanaltunnel-rd.de/aktuelles.