Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Nächtliche Vollsperrung des Rendsburger Straßentunnels am 9. August

Planmäßige Wartungsarbeiten und Rückbau von Leitwänden

Ausgabejahr 2019
Datum 31.07.2019

Der Rendsburger Kanaltunnel ist in der Nacht vom 9. auf den 10. August von 21 Uhr bis 5 Uhr voll gesperrt. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau lässt in dieser Nacht planmäßig Teile der Betriebs- und Verkehrstechnik warten. Außerdem werden in den Zufahrten Leitwände aus Beton abgebaut und Einsatzkräfte werden in die Nutzung der Hubtore in den Überfahrtsbereichen eingewiesen.

Von den beteiligten Fachfirmen wird unter anderem die unabhängige Stromversorgung gewartet, die einspringen soll, falls die reguläre Stromversorgung aus dem allgemeinen Netz ausfällt. Auch die Belüftungsanlage mit den Strahlventilatoren überprüfen die Techniker, ebenso Sicherheitseinrichtungen wie Brandmeldezentrale, Feuerlöschkästen und Fluchttüren.

Im Trogbereich vor den Tunnelportalen lässt das WSA Betonleitwände abbauen. Deren Aufgabe als Fahrzeugrückhaltesystem und Fahrbahnbegrenzung übernehmen künftig die regulären Leitplanken aus Stahl, deren Installation abgeschlossen ist.

Die nächtliche Sperrung wird auch genutzt, um Einsatzkräfte und Wartungspersonal in die Handhabung der neuen Hubtore einzuweisen. Diese ermöglichen es bei Bauarbeiten, Pannen oder Unfällen, den Verkehr vor dem Tunnel über den Mittelstreifen auf die andere Richtungsfahrbahn zu leiten. Auch können Rettungskräfte und Abschleppwagen über die Gegenfahrbahn anrücken und durch die Tore zum Einsatzort gelangen.

Für den Zeitraum der Vollsperrungen werden die Verkehrsteilnehmer/innen gebeten, über die A7 oder die Fährstelle Nobiskrug auszuweichen. An der Fährstelle Nobiskrug werden bis 01:00 Uhr zwei Fähren fahren, danach eine Fähre.

Hubtor am Rendsburger Straßentunnel Hubtor am Rendsburger Straßentunnel Die neuen Hubtore am Rendsburger Straßentunnel können aufgeklappt werden und ermöglichen auf diese Weise Einsatzkräften den Wechsel von einer Richtungsfahrbahn auf die andere. Quelle: WSA Kiel-Holtenau

Dieses Foto darf im Rahmen der Berichterstattung über die Grundinstandsetzung des Straßentunnels Rendsburg honorarfrei verwendet werden, sofern folgende Bildquelle genannt wird: WSA Kiel-Holtenau.

Bleiben Sie mit dem Bautagebuch immer auf dem neuesten Stand : www.kanaltunnel-rd.de/aktuelles.