Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Verkehrsänderungen während des ersten Bauabschnitts zwischen Großkönigsförde und Schinkel

Bereich des ersten Bauabschnittes mit Arbeits- und Ablagerungsflächen sowie den notwendigen Verkehrsänderungen (Stand April 2020) Bereich des ersten Bauabschnittes mit Arbeits- und Ablagerungsflächen sowie den notwendigen Verkehrsänderungen (Stand April 2020) Bereich des ersten Bauabschnittes mit Arbeits- und Ablagerungsflächen sowie den notwendigen Verkehrsänderungen (Stand April 2020) Quelle: WSA Kiel-Holtenau

Um Menschen nicht durch die umfangreichen Arbeiten mit schweren Baumaschinen und dem Baustellenverkehr zu gefährden, müssen die baulich genutzten Flächen und Wege für die Öffentlichkeit weitestgehend gesperrt werden. Neben den Arbeits- und Ablagerungsflächen betrifft dies vor allem die Betriebsstraßen, über die der Baustellenverkehr geführt wird ohne die umliegenden Dörfer zu belasten.

Die beliebten Wander- und Radwanderwege, insbesondere die NOK-Route, werden in Teilstrecken umgeleitet und entsprechend ausgeschildert. Sie können bei nahezu gleichbleibender Distanz weiterhin genutzt werden.

Verkehrsänderungen auf der nördlichen Kanalseite
Auf der nördlichen Kanalseite kommt es baustellenbedingt zu den folgenden Einschränkungen der Verkehrswege. Der gesamte Betriebsweg am KanaIufer ist zwischen Großkönigsförde und Autofähre Landwehr gesperrt.

Von Landwehr kommend, bleiben Radfahrer auf der Kreisstraße 92 Richtung Schinkel und Großkönigsförde. Im Bereich Schinkel und Wischrade sind die Verbindungswege zum Kanalufer über Raiffeisenstraße und Rosenkranzer Weg nur bis zum Gut Rosenkranz nutzbar. Radfahrer werden gebeten, weiter die Kreisstraße 92 zu nutzen.

Auf der Kreisstraße 92 von Schinkel kommend, biegen Radfahrer an der T-Kreuzung links in die Dorfstraße nach Großkönigsförde ein. Die Umleitung verläuft dann rechts abbiegend in den Dithmarschen Weg und dann links abbiegend in den Bökenrott. Anschließend kann der Betriebsweg am Kanalufer in Richtung Sehestedt wieder genutzt werden.

Verkehrsänderungen auf der südlichen Kanalseite
Im Bereich des südlichen Endes des Flemhuder Sees mussten in Verbindung mit der Baustelleneinrichtungsfläche Flemhude zahlreiche Wander und Reitwege Sees gesperrt werden. Durch den Betriebsweg und dem Bau des Lärmschutzwalls ist eine direkte Verbindung zwischen westlichem und östlichem Bereich des Flemhuder Sees leider nicht mehr möglich. Trotzdem wurde versucht, so viele Wege wie möglich, weiterhin für die Öffentlichkeit von Einschränkungen frei zu halten.

Um Gefährdungen durch den Baustellenverkehr zu vermeiden wird der Radwanderweg NOK-Route über die Kreisstraße 67 (Kieler Straße) über Bredenbek umgeleitet.

Umleitungen der Wander- und Radwanderwege im Baustellengebiet Umleitungen der Wander- und Radwanderwege im Baustellengebiet Umleitungen der Wander- und Radwanderwege im Baustellengebiet Quelle: WSA Kiel-Holtenau

Aktuelle Informationen zu Verkehrsänderungen
Wir bitten um Verständnis für eventuelle baustellenbedingte Einschränkungen. Über Verkehrsbeschränkungen werden wir Sie aktuell im Internetauftritt des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts, durch Info-Briefe, in Sitzungen von Ortsbeiräten und Einwohnerversammlungen sowie über die örtlichen Medien informieren.