Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Angeln im NOK

Angeln am Nord-Ostsee-Kanal Angeln am Nord-Ostsee-Kanal Quelle: WSA Kiel-Holtenau

Der NOK ist ein hervorragendes Angelrevier. Insbesondere der Zander ist hier anzutreffen.

Wer am NOK angeln möchte benötigt den Fischereischein und den Erlaubnisschein. Wo Sie diese Scheine erwerben können erfahren Sie beim Landessportfischerverband Schleswig-Holstein (LSFV SH).

Ausgabestellen für Erlaubnisscheine
[Sie werden auf die Internetseiten des LSFV SH weitergeleitet.]

Das Angeln ist von Kanalkilometer 1,65 (Binnenhafen Brunsbüttel) bis 96,63 (Hochbrücke Kiel-Holtenau [Olympiabrücke]) erlaubt. Bzgl. der Ortsangaben: siehe

Kanalkarte vom Nord-Ostsee-Kanal Kanalkarte Wasserstraßenkarte, Nord-Ostsee-Kanal Quelle: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung

Hier ist das Angeln verboten:

  • auf Anlegebrücken sowie an Umschlagstellen und von Fähranlagen aus
  • in den Fährzufahrten
  • im Betriebshafen Brunsbüttel
  • im Ölhafen Brunsbüttel
  • im Gieselaukanal
  • im Audorfer See (beginnend am Leitdamm und endend an der Uferstrecke im Bereich des Übergangs des Obereidersees mit Enge zum Südufer des Audorfer Sees)
  • im Flemhuder See
  • im Achterwehrer Schifffahrtskanal (sog. Ringkanal)
  • bei der Lotsenstation Rüsterbergen auf der Südseite zwischen den Kanalkilometern 54,8 und 55,2
  • vom Nordufer des Borgstedter Sees mit Enge (von der westlichen Starkstromleitung über den Borgstedter See bis zum NOK/Schirnauer See)
  • von Ufern mit Baustellen oder mit Lebendverbau
  • von abbruchgefährdeten Ufern

Viele Angler schätzen den NOK allerdings nicht nur der Fische wegen, auch die vorbeiziehenden Schiffe sind schon ein Erlebnis für sich.

Kreuzfahrer in Sicht! Kreuzfahrer in Sicht! Quelle: WSA Kiel-Holtenau

Die "BOUDICA" - vom Bug ... Die "BOUDICA" - vom Bug ... Quelle: WSA Kiel-Holtenau

... bis zum Heck. ... bis zum Heck. Quelle: WSA Kiel-Holtenau

Fähre Sehestedt Fähre Sehestedt Quelle: WSA Kiel-Holtenau