Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: An welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten fährt die Ersatzfähre?

Fährlinie in der Nähe der ausgefallenen Schwebefähre (Eisenbahnhochbrücke)
Ersatzfähre, mögliche Fährlinien (zum Vergrößern bitte anklicken)

Die Ersatzfähre hat ihren regelmäßigen Betrieb aufgrund der schlechten Auslastung eingestellt.

Sie fuhr bis Freitag, den 02.06.2017 werktags während der Schulzeiten von 07:00 bis 15:00 Uhr am Anleger in direkter Nähe zur Hochbrücke - siehe nebenstehendes Bild nach diesem Fahrplan.

Zu den Großveranstaltungen NORLA und Hanse-Cup wird die Fähre weiterhin in Betrieb sein.

Zum Hanse-Cup wird die Ersatzfähre von Freitag, dem 13.10.2017 bis einschl. Sonntag, dem 15.10.2017 auf der Fährlinie in der Nähe des Fußgängertunnels (also die westliche der beiden möglichen Fährlinien, siehe Bild) fahren (die östliche Fährlinie in der Nähe der Eisenbahnhochbrücke kann wegen der Veranstaltung selbst leider nicht genutzt werden).

Die Einsatzzeiten sind:
am 13.10.2017 von 17:00 Uhr bis 01:00 Uhr (14.10.2017)
am 14.10.2017 von 15:00 Uhr bis 01:00 Uhr (15.10.2017)
am 15.12.2017 von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Die Fähre fährt nach Bedarf!

Sollte es wider erwarten einmal zu größeren Problemen im Fußgängertunnel kommen, werden wir die Ersatzfähre ebenfalls wieder einsetzen.

Dieses hat die "Arbeitsgruppe Ersatzfähre" so entschieden.

Die Arbeitsgruppe Ersatzfähre besteht aus Vertretern der Gemeinde Osterrönfeld, der Stadt Rendsburg, dem Kreis Rendsburg-Eckernförde und dem WSA Kiel-Holtenau. Die Arbeitsgruppe hoffte auf eine deutlich stärkere Auslastung der Ersatzfähre als im Jahr 2016. Das hat sich nicht bestätigt.

Im Durschnitt fuhren nur rund 150 bis 200 Personen am Tag mit der Ersatzfähre. Den Fußgängertunnel nutzten zur selben Zeit (7:00 Uhr bis 15:00 Uhr) rund 1.700 Personen - siehe Statistik