Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schleusenverfügbarkeit Nord-Ostsee-Kanal

Diese Seite auf Englisch...

Für eine Prognose siehe:
Vorausschauende Verfügbarkeit Schleuse Kiel-Holtenau
(Estimated availability of Kiel-Holtenau Locks)

 

Derzeit werden Sport- und Berufsschifffahrt zusammen durch die Große Schleuse gelenkt. Der Sportschifffahrt wird in der Regel aus Sicherheitsgründen die Einfahrt in die Schleusenkammer (ein weißes unterbrochenes Licht) erst nach der Berufsschifffahrt gestattet. Die Schleusen Kiel-Holtenau sind von allen Fahrzeugen mit erhöhter Vorsicht zu nutzen!
Siehe auch "Tipps für das sichere Duchfahren der NOK-Schleusen | Interview mit dem Leiter für Schifffahrt beim WSA

Hinweis:
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei den genannten Terminen und Uhrzeiten handelt es sich um ungefähre Angaben sowie i.d.R. um Prognosen, die sich aufgrund eintretender Umstände jederzeit ändern können. Soweit nicht gesondert kommuniziert, betreffen die Wartezeiten lediglich Fahrzeuge mit einer Länge von mehr als 125 m und/oder einem Tiefgang von mehr als 6,50 m.
Lediglich bei Sperrung beider Kleinen Schleusenkammern einer Schleusengruppe sind hiervon vermehrt auch kleinere Schiffe betroffen. Dann kommt es auch für die kleineren Schiffe (die sonst noch durch die Kleinen Schleusen geschleust werden konnten) bei Verkehrsspitzen zu Wartezeiten. Die angegebenen Wartezeiten sind immer maximale Wartezeiten und betreffen insbesondere größere Schiffe. Die Wartezeiten für kleine Schiffe liegen im Regelfall deutlich unter diesen maximalen Wartezeiten, da solche Schiffe in den großen Schleusekammern (310 m Nutzlänge, 42 m Nutzbreite) nebeneinander geschleust werden können.