Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Historische Bilder vom Schleusenkraftwerk und den Maschinenanlagen


 

Von 1895 -1912 wurden die Stromversorgung und die Energiegewinnung für den Schleusenbetrieb mit diesem Kohlekraftwerk betrieben. Links der Kohleofen, in der Mitte die Maschinenhalle in der aus Wasserdampf, mit Hilfe von Preßkolbenmaschinen , Wasserdruck erzeugt wurde. Dieser Wasserdruck presste zwei mit Steinen gefüllte Behälter in die Höhe. Diese Behälter stehen im linken Gebäude (Accumulatorhaus). Im Hintergrund steht das Kraftwerk, das für den Bau der neuen Schleuse erstellt wurde. Es übernahm auch den Antrieb für die alten Schleusen. Dadurch konnte das alte Kraftwerk umgebaut werde. Das Kohlekraftwerk wurde abgerissen und dafür große Dieselmotoren eingebaut.

 

 


 

Mit diesen Preßkolbenmaschinen wurde der Wasserdruck erzeugt.

 

 

In der Energiezentrale wurden mit Hilfe von zwei Preßkolbenmaschinen  die riesigen Dynamos angetrieben. Über die Schalttafel wurde der Strom bis nach Rendsburg geleitet.

 

 

Die neue Maschinenhalle mit den Dieselmotoren.